Badplanung

Planung bis ins kleinste Detail

Leider wird bis heute die Badplanung stiefmütterlich behandelt. Mit einer Schablone werden lieblos Badewanne, Waschbecken und WC eingezeichnet-das wars. Andere Räumlichkeiten sind erst einmal wichtiger. Dabei verbringen wir einen beachtlichen Teil unseres Lebens im Badezimmer: Morgens beginnen wir den Tag im Bad und abends beenden wir ihn auch dort.

Falls Sie sich für ein neues Bad interessieren, werden Sie sicherlich schon Prospekte gewälzt, Badausstellungen besucht und sich nicht selten gewundert haben, dass die meisten der angebotenen Lösungen nicht in Frage kommen, da die Grundfläche Ihres Bades nicht mit den Grundflächen der Bäder im Hochglanzprospekt übereinstimmt.

 

     
 

Auch die raumhohen Fenster sind in Ihrem Bad nicht eingebaut - verständlicherweise, da bei Ihnen die Aussicht nicht einen Park, sondern eventuell die Nachbarhauswand bietet.

Natürlich versuchen die Sanitärhersteller Ihre Produkte in einer optisch ansprechenden Umgebung zu präsentieren - mit Badplanung hat das aber nichts zu tun.

In unserem Beispiel wollen wir Ihnen zeigen, wie aus einem lieblos eingerichteten, 50er Jahre Badezimmer ein moderner Ort zum Wohlfühlen entstanden ist.

  Weiter